• Liegestuehle am Starnberger See


Der Starnberger See

Hotels, Ferienwohnungen und mehr am Starnberger See

Wenn die Sonne hoch über den Alpen im Süden steht, das Gras saftig grün ist und das Wasser blau glitzert; wenn das Laub bunt wird und die goldseidenen Sonnenstrahlen die Landschaft in ein buntes Licht tauchen – oder wenn der Schnee unter den Füßen knirscht und klare, kalte Luft aus den Bergen das Wasser gefrieren lässt, dann ist die richtige Jahreszeit gekommen, um zum Starnberger See zu fahren. Im Frühjahr, im Sommer und im Herbst laden herrliche Wander- und Fahrradwege am Ufer und in der näheren Umgebung des fünftgrößten deutschen Gewässers zur Bewegung ein, wobei es auch schön sein kann, sich einfach für ein Weilchen in einen der zahlreichen Biergärten mit Seeblick zu setzen, ein kühles Helles zu genießen und dazu eine ordentliche Brotzeit.

Starnberger See Infografik

Wir haben Ihnen in unserer Infografik zum Starnberger See die wichtigsten Fakten zum See zusammengetragen:

InfografikStarnberger See

Aktivitäten am Starnberger See

In den heißen Monaten laden viele See- und Freibäder jedoch auch dazu ein, den lieben Gott mal für einen Tag einen guten Mann sein zu lassen, sich schön in der Sonne zu aalen und hin und wieder Abkühlung im Starnberger See zu finden. An Tagen mit einer guten Brise wagen sich Windsurfer und Segler auf den See hinaus. Wasserski und Tauchen runden die Wassersportmöglichkeiten ab. Doch sind auch die hiesigen Winter nicht zu unterschätzen. Ein Spaziergang an einem sonnigen und kalten Tag ist herrlich, die Alpen liegen zum Greifen nah, und nach der Rückkehr ins Domizil oder bei der Einkehr wärmt ein Jägertee schnell auf. Auch Skilangläufer finden in der Umgebung des Sees einige Loipen, und wer es lieber alpin mag, muss nur ins wenige Kilometer entfernte Garmisch-Partenkirchen fahren, nach Kochel oder nach Mittenwald, wo schon einige tolle Pisten auf die Abfahrer warten.

Kultur am Starnberger See

Kloster AndechsKloster Andechs

Doch: Der Starnberger See steht nicht allein für herrliche Landschaften, tolle Panoramen (etwa von der 711 m hohen Ilkahöhe bei Tutzing), zünftige Brotzeiten und gutes Bier; nein, auch kulturell interessierte Besucher kommen in dieser Region voll auf ihre Kosten. Das nahe Kloster Andechs etwa ist einen Ausflug wert, zudem finden vom Frühling bis in den Herbst hinein an zahlreichen Wochenende Feste in den Gemeinden am Starnberger See statt, die allesamt in einer langen kulturellen Tradition stehen.

In unserer Rubrik Sehenswürdiglkeiten am Starnberger See finden Sie weitere Anregungen!

Siedlungsgeschichte des Starnberger Sees

Die Siedlungsgeschichte des Starnberger Sees lässt sich tatsächlich 30.000 Jahre zurück datieren. Schon damals lebten die Menschen wie in all den Jahrtausenden danach vom Fischfang, und noch heute verdienen einige Menschen ihren Lebensunterhalt damit. Berühmt wurde der Starnberger See spätestens 1886, als König Ludwig II. in der Nähe von Berg im See ertrunken ist, was noch heute von Legenden umrankt ist. Seit dem 19. Jahrhundert ist der See nicht nur für die aus dem nahen München anreisenden Menschen zu einem tollen touristischen Ziel geworden.

Urlaub am Starnberger See

Für einen Kurztrip, aber natürlich auch für einen längeren Urlaub stehen sehr schöne Hotels am Starnberger See bereit. Hier gibt es Hotels in verschiedenen Preis- und Sternekategorien, die Ihnen einen schönen Aufenthalt bescheren wollen. Aber natürlich können auch eine der Ferienwohnungen am Starnberger See oder ein ganzes Ferienhaus mieten um somit dort einen unabhängigen Urlaub verbringen zu können. Oft sind die Ferienwohnungen, und so ist es auch am Starnberger See, eine recht kostengünstige Alternative zu einem Hotelaufenthalt.