Märkte am Starnberger See

Flohmarkt

Für viele Urlauber ist es der i-Punkt auf einer Reise zum Starnberger See, sich auf einem der hiesigen Wochenmärkte ins bunte Getümmel zu stürzen. Unter freiem Himmel treffen fliegende Händler aufeinander, um ihre Waren – zu teilweise äußerst günstigen Preisen – an den Mann oder die Frau zu bringen. Einige Verkäufer preisen ihre Produkte lauthals an. Andere versuchen wiederum, mit Klasse zu überzeugen. Die Märkte am Starnberger See sind bunt und abwechslungsreich, keine Frage! Allerdings sind die Märkte im Urlaubsgebiet nicht nur der perfekte Ort, um Saucen, Kräuter und andere frische Lebensmittel unter blauem Himmel zu erwerben. Einheimische treffen sich hier zum Plausch. Und gewiss hat der eine oder andere Marktbesucher auch ein nettes Wörtchen für Sie übrig!

Die Wochenmärkte am Starnberger See

Dienstags lernen Sie Land und Leute auf dem Wochenmarkt in Bernried kennen, der am Sportplatz von 8 bis 14 Uhr veranstaltet wird. Überkommt Sie mittwochs die Einkaufslust, können Sie sich von 9 bis 18 Uhr nach Weßling begeben. Donnerstags ist der perfekte Tag, um auf dem Wochenmarkt in Seefeld am Rathaus von 9 bis 14 Uhr in den Marktprodukten zu stöbern. Zudem wird Donnerstags in Starnberg auf dem Kirchplatz von 7 bis 13 Uhr der Wochenmarkt veranstaltet. Möchten Sie sich Freitags ins rege Treiben stürzen, sind Sie am Carolinenplatz in Söcking oder am Kirchplatz in Feldafing von 8 bis 13 Uhr genau richtig. Samstags ist der perfekte Zeitpunkt, um Vormittags auf den Märkten am Rathausplatz in Tutzing, in Herrsching oder auf dem Kirchplatz in Starnberg vorbeizuschauen.

Der Kunsthandwerkermarkt Seeshaupt ist einer der schönsten Märkte

Zu welchem Markt es Sie auch immer treibt, diesen Ausflug werden Sie nicht bereuen. Erleben Sie die Urlaubsregion um den Starnberger See, wie sie leibt und lebt. Seien Sie Teil des Marktgeschehens, das so typisch für dieses Urlaubsgebiet ist. Weiterhin ist der alljährlich in Seeshaupt stattfindende Kunsthandwerkermarkt der Inbegriff für reges Treiben auf den Marktplätzen der Region. Einmal im Jahr, zur Sommerzeit, treffen über 50 Künstler und Aussteller des gestaltenden Handwerks aufeinander. Ihnen als Marktbesuchern werden garantiert nur Waren präsentiert, die von den Ausstellern und Verkäufern selbst angefertigt wurden. Töpfer, Messerschmiede oder Goldschmiede treffen auf dem Parkplatz neben der Grundschule aufeinander, um ihre Produkte zur Schau zu stellen. Nicht nur für Liebhaber des Kunsthandwerks lohnt es sich, bei diesem Happening vorbeizuschauen.

Für jeden was dabei: Auf dem Ufermarkt Starnberg!

Eine weitere feste Größe unter den Märkten am Starnberger See ist der Ufermarkt Starnberg. Ebenfalls als Markt Kunst & Fantasie bekannt, präsentieren auf dieser Veranstaltung über 70 Aussteller, Kunsthandwerker und Künstler ihre Arbeit. An zahlreichen unterschiedlichen Ständen erhalten Sie die Möglichkeit, sich intensiv über die Arbeitstechniken der Künstler und Handwerker zu informieren, indem Sie sich einfach in die lebendigen Werkstätten begeben. Erfahren Sie beim Ufermarkt Starnberg, wie handgemachte Bürsten produziert werden. Überzeugen Sie sich davon, dass die Herstellung von Pinseln kein Hexenwerk ist. Auch Holzbildhauer sind auf dem Markt zugegen und laden Sie dazu ein, klassische oder moderne Holzfiguren zu kreieren. Sie werden sich auf dem Ufermarkt Starnberg gut aufgehoben fühlen, wenn Sie sich für künstlerische Stilrichtungen wie die Porträtmalerei oder das Schnellzeichnen interessieren. Lieben Sie Glaskunst, extravaganten Designerschmuck, Gartendekoration oder Sandbilder, werden Sie auf diesem kunstvollen Markt ebenfalls fündig. Von Meisterhand kreierte Lederwaren, Artikel aus Leinen und Wolle, Blechspielzeug, Gartenkamine, geflochtene Körbe, Holzspielzeug oder Holzskulpturen sind weitere Produkte, die auf dem Ufermarkt Starnberg den Besitzer wechseln. Ob für Jung oder Alt, für den kleinen oder großen Geldbeutel – von diesem Markt verschwindet niemand mit leeren Händen. Das Besondere an diesem Markttreiben in Starnberg ist, dass für den Event nur die Aussteller zugelassen werden, die ihre Waren sorgfältig herstellen und zur Schau stellen. Vor der Kulisse des malerischen Starnberger Sees ist der Ufermarkt der ideale Treffpunkt für alle, die Kunst lieben oder die besondere kulinarische Delikatesse suchen.

Durch den Schlossgarten schlendern und Kunsthandwerk bewundern

Ein Pendant zum Ufermarkt Starnberg ist der Kunsthandwerkermarkt Bernried. Im malerischen Ambiente im Schloss Höhenried werden im Schloss sowie Schlossgarten regelmäßig die schönsten kunsthandwerklichen Produkte ausgestellt. Zum Eintrittspreis von 3,50 Euro können Sie diese Veranstaltung miterleben und bei einem der schönsten Märkte in dieser Form am Starnberger See dabei sein. Vollendet wird die markttreiberische Vielfalt durch den Dießener Kunsthandwerkermarkt am Ammersee, der seit Jahrzehnten nicht mehr aus dem Kulturleben der Region wegzudenken ist. Können Sie von Keramiken, Malereien und anderen Gegenständen des Kleinkunsthandwerks nicht genug bekommen, sollten Sie sich diesen Termin schon vorab in Ihrem Kalender notieren.

Ein Highlight am Ammersee: Der Töpfermarkt in Dießen!

Ein ähnliches Spektakel ist der Töpfermarkt in Dießen. Dieses Happening findet zwar am Ammersee statt. Doch es lohnt sich, den Weg auf sich zu nehmen und auch bei dieser Veranstaltung Marktluft zu schnuppern. In jedem Jahr, jeweils ab Christi Himmelfahrt, präsentieren über 150 Töpfer ihre Handwerkskunst der Öffentlichkeit. Dieser Töpfermarkt versteht sich als Festival der Keramikkunst, bei dem die hohe Kunst des Töpferns zur Perfektion reift. Jeder Besucher, der möchte, wird täglich von 10 bis 18 Uhr zum Teil des Geschehens – direkt am Ufer des Ammersees entlang.

Wir verwenden Cookies, um den bestmöglichen Betrieb dieser Webseite zu gewährleisten.
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Cookies verwendet werden. Weitere Informationen zu unseren Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung